Artikel
0 Kommentare

Weihnachten – Schokoüberdosis

Wer nicht brav war und keinen Schokonikolaus bekommen hat oder trotz der geballten Zuckerladung in der Adventszeit einfach nie genug Schokolade abbekommen kann, der liegt mit diesen Schokoplätzchen genau richtig!

  • 200 gr. Zartbitterkuvertüre
  • 180 gr. Mehl
  • 30 gr. Kakaopulver (ungesüßt)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Espressopulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 125 gr. weiche Butter
  • 180 gr. Zcker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 Eier
  • 100 gr. Schokotröpfchen

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen.

Butter weich schlagen, Zucker und Vanille dazugeben und verrühren. Dann die Eier und die geschmolzene Schokolade dazu und rühren, bis der Teig schön dunkel geworden ist. Die trockenen Zutaten nur so lange einrühren, bis sie gerade so verteilt sind. Zum Schluss noch die Schokotröpfchen unterheben.

Mit Teelöffeln aus dem Teig Bällchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen (lieber mit etwas Platz dazwischen – die Kekse verlaufen). Bei 175° (Umluft) im vorgeheizten Ofen für 8-9 Minuten backen.

Für die Optik habe ich sie noch mit weißer Schokolade verziert.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.