Artikel
0 Kommentare

Couscous mit Halloumi

Mal wieder was Schnelles – dieses Mal schön für die warme Jahreszeit geeignet. Außerdem lässt sich der Couscous gut aufbewahren und damit z.B. für Gäste gut vorbereiten – oder die Reste taugen am nächsten Tag als Mittagessen!

Dieses Mal reicht die Menge für 4 Personen:

  • 1,5 Tassen (Kaffeebecher) Instant-Couscous
  • 1 große Gurke
  • 2 Paprika
  • 3-4 Tomaten
  • frische Kräuter:  Basilikum, Minze und Oregano
  • Gemüsebrühe, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer, heller Balsamico

Den Couscous nach Packungsanleitung zubereiten. Ich nehme immer Instant-Couscous, der nicht gekocht werden muss, sondern nur 10 Minuten in einer Schüssel quellen muss. Außerdem lasse ich ihn in Gemüsebrühe (und wenn es – wie hier – passt, auch mit Kreuzkümmel) ausquellen, das gibt schon von Anfang an einen schönen Geschmack.

In der Zwischenzeit das Gemüse putzen und in feine Würfel schneiden, die Kräuter fein hacken.

Wenn der Couscous ausgequollen ist, kommen Gemüse und Kräuter dazu, zusätzlich noch etwas Olivenöl (etwa 2 EL) und die gleiche Menge hellen Balsamico. Dann wird er nur noch mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abgeschmeckt – schon fertig!

Mit dem Halloumi hat man so gut wie keine Arbeit: einfach in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und bei mittlerer Hitze in einer (Grill-)Pfanne braten, bis er braun und knusprig ist. Würzen muss man ihn nicht. Wenn man Glück hat, findet man sogar welchen mit Minze, der ist besonders lecker!

Wem die Angelegenheit zu trocken sein sollte: Zaziki passt auch noch prima dazu.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.