Artikel
0 Kommentare

Blumenkohl-Kartoffelsuppe

Auch wenn der Winter nicht so richtig seine Zähne zeigt, hatte ich mir schon die erste Erkältung für die Saison eingefangen. Und da tut so eine schöne Gemüsesuppe gut – die wärmt so schön von innen. Und das Ganze geht so schnell – das kann man auch leicht angeschlagen hinkriegen.

Für ca 4 Portionen habe ich verarbeitet:

  • 1 kleinen Blumenkohl
  • ca. 800 gr. Kartoffeln
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 EL gelbe Currypaste
  • 1 kleine Dose Kokosmilch

Blumenkohl und Kartoffeln putzen bzw. schälen, zerkleinern und in ca. 1 l Gemüsebrühe weich kochen. Danach pürieren, die Currypaste und die Kokosmilch einrühren und noch einmal durchpürieren. Wer nicht gerne so scharf ist oder mit der Currypaste noch nicht so viel Erfahrung hat, kann erst mal mit etwas weniger anfangen und sich danach steigern. Es ist nur besser, die Suppe danach noch einmal kurz zu pürieren, um alles besser zu verteilen – sonst kann es passieren, dass man auf kleine Klümpchen Currypaste trifft, und die können dann ziemlich scharf sein. Wem die Suppe zu dickflüssig ist, der kann sie mit Gemüsebrühe dünnflüssiger machen.

Zum Servieren nach Belieben noch ein paar Chilliflocken darüber mahlen.

Bei uns gab’s dazu Feldsalat und Naan-Brot – sehr gute Kombination!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.