Artikel
0 Kommentare

Weizen-Zucchini-Pfanne

Bislang kannte ich Weizen nur als Mehl – Grundstoff für Teig und Nudeln. Aber man kann die Weizenkörner auch alleine kochen. Wenn man das grundlegend machen will, müssen sie ewig eingeweicht werden und dann noch kochen. Aber heute gibt es im Supermarkt ja (fast) alles für die schnelle Küche – auch vorgegarten Weizen, der nur noch 10 Minuten kochen braucht. Perfekt für ein schnelles Abendessen!

2 Beutel Weizenkörner (250 gr in meinem Fall) werden nach Packungsanleitung in Salzwasser 10 Minuten gekocht.

In der Zwischenzeit habe ich 1 große Zucchini (in Hälften und dann in Scheiben geschnitten), 2 kleine Knoblauchzehen (fein gehackt) und 2 Hände voll Cocktailtomaten (ganz) in einer Pfanne gebraten und mit etwas Kräutersalz gewürzt. Nachdem der Weizen fertig gekocht war, habe ich ihn kurz abtropfen lassen (die Beutel haben sogar extra kleine Aufhänger dafür *g*) und dann mit in die Pfanne gegeben. Zum Schluss noch 1/2 Päckchen Feta darüber zerkrümmeln und 2-3 Zweige Basilikum zerrupfen – das war’s schon!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.