Artikel
0 Kommentare

Quinoa mit Kürbis

Ich habe mich ja lange gegen die ersten Herbstanzeichen gewehrt und die Kürbisse, die schon seit Wochen auf dem Markt zu kaufen sind, erfolgreich ignoriert. Aber nachdem es letzte Woche so geregnet hat und noch kälter geworden ist, konnte ich den Widerstand einfach nicht mehr aufrecht erhalten – dafür sind die Kürbisse doch einfach zu lecker!

 

Für diese Gemüseladung habe ich verarbeitet:

  • 1/2 kleiner Hokkaido-Kürbis
  • 1 Zucchini
  • 4 kleine Möhren
  • 5 Champignons
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3/4  Tasse Quinoa
  • Gemüsebrühe, getrockneter Rosmarin, Chilliflocken

Das Gemüse wird in mundgerechte Stücke geschnitten und nach und nach in einem großen Topf angedünstet, insgesamt etwa 10 Minuten. Der Kürbis und die Möhren brauchen am längsten, die Pilze dafür nur ganz kurz. Dann Quinoa dazugeben und für 1-2 Minuten mitdünsten, danach mit 1 Tasse Gemüsebrühe ablöschen. Immer wieder rühren und warten, bis die gesamte Flüssigkeit verkocht ist (so wie bei Risotto). Das Ganze noch 2 Mal wiederholen und probieren, ob alles gar ist – ansonsten noch einen Durchgang mit Gemüsebrühe anhängen. Zum Schluss sollte man nicht zu weit vom Herd weglaufen, das setzt schnell an… Schließlich noch mit getrocknetem Rosmarin, Chilliflocken und eventuell Salz abschmecken – und dann genießen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.