Artikel
0 Kommentare

Kartoffel-Zucchini-Pfanne

Mit Kartoffeln ein schnelles Gericht hinzukriegen, ist gar nicht so leicht. Aber für diese Pfanne brauche ich nicht so lange, weil ich noch Zutaten schnibbeln kann, während die Kartoffeln schon vor sich hin bruzzeln. Deswegen steht das leckere Essen auch nach einer halben Stunde auf dem Tisch.

Als erstes werden 750 gr. Kartoffeln geschält, gewaschen und in kleine Stücke geschnitten. Dann geht’s ab in die mittelheiße und eingeölte Pfanne. Dort braten sie erst mal nur mit etwas Salz und Pfeffer ca. 15 Minuten vor sich hin – eigentlich so, als ob Bratkartoffeln draus werden sollten. Ein bißchen schneller geht’s, wenn man (zeitweise) den Deckel auflegt.

In der Zwischenzeit werden 1 – 2 Zucchini und ca. 500 gr. Cocktailtomaten gewaschen und kleingeschnitten. Nach den 15 Minuten, die die Kartoffeln Vorsprung bekommen haben, dürfen die auch in die Pfanne. Wer mag, kann auch noch 1-2 Knoblauchzehen hacken und dazu werfen. Dann braucht die Mischung noch einmal etwa 10 Minuten, bis das Gemüse gar ist. Zum Schluss noch 100 gr. Feta in kleinen Stückchen darüber geben und für etwa 1 – 2 Minuten schmelzen lassen. Schon fertig!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.