Artikel
0 Kommentare

Gefüllte Hähnchen mit grünem Spargel

Die Spargelzeit ist eröffnet! Naja, zumindest schon mal mit grünem Spargel als Beilage – für den klassischen weißen muss es wohl noch ein bißchen wärmer werden. Dafür habe ich bei Jamie Oliver ein geniales Rezept entdeckt, und sein Buch verspricht auch, dass es nur 30 Minuten braucht. Ganz so schnell war ich dann doch nicht – aber die 15 Minuten mehr sind verziehen, denn es war einfach nur genial lecker!

  • 2 Hähnchenbrüste
  • 4-5 getrocknete Tomaten (eingelegt in Öl)
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 100 gr. Feta
  • 400 gr. Cocktailtomaten
  • 400 gr. grüner Spargel
  • fertige Pitabrote
  • Rosmarinzweige

Die getrockneten Tomaten gemeinsam mit Basilikum und Knoblauchzehen auf einem Brett klein hacken. Feta darüber krümeln und noch einmal durchmischen. Die Hühnerbrüstchen evtl. waschen und überflüssiges Fett entfernen, dann auf der dickeren Seite eine Tasche einschneiden. Einfach drauflos, ich hatte auch ein kleines Loch drin, das ist später gar nicht aufgefallen. Dann die Füllung in die Tasche geben und wieder zu klappen. Die gefüllten Hühner in eine Pfanne mit heißem Öl geben, auf mittlere Hitze zurückstellen. Ein Stück Back- oder Butterbrotpapier unter fließendem Wasser zerknüllen, wieder auffalten, dabei das Wasser etwas abschütteln und über die Pfanne legen (ich habe das mal so gemacht, wie Jamie Oliver sagt… vermutlich ist es ähnlich wie ein Deckel, aber nicht ganz so dicht – in jedem Fall hilft es, dass nicht der ganze Fußboden vollgespritzt wird!).  Während dem weiteren Kochen immer mal wieder an der Pfanne rütteln, damit die Hühner nicht anbrennen.

Die Cocktailtomaten waschen und in eine zweite Pfanne mit heißem Öl geben, 1-2 Rosmarinzweige dazu legen. Den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und evtl. im unteren Bereich etwas schälen. Dann in kleine Stücke schneiden, zu den Tomaten geben. Immer mal wieder durchmischen.

Die Hühner in der Pfanne betrachten – wenn sie von unten schön goldgelb gebraten sind und das Fleisch in der Mitte gar wird (kann man gut erkennen, wenn man ganz vorsichtig die Tasche aufklappt), vorsichtigt umdrehen und wieder mit dem Papier abdecken.

Die Pitabrote mit Öl beträufeln, Salz, Pfeffer und getrockneten Oregano darauf geben. Ich hatte außerdem noch etwas von der Hähnchenfüllung übrig – das habe ich auch noch darauf verteilt. Dann im Ofen nach Packungsanweisung heiß werden lassen bzw. backen.

Und dann – genießen und satt essen 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.