Artikel
0 Kommentare

Aprikosen-Crumble

Bis heute hatte ich noch keinen Crumble ausprobiert – und frage mich wirklich, warum eigentlich nicht! Sie sind schnell gemacht und eine klasse Alternative zu Kuchen.

Zuerst kommt das Obst in eine gefettete Auflaufform. In meinem Fall waren das etwa 500 gr. frische Aprikosen, die ich in Viertel oder Achtel geschnitten habe. Dann werden

  • der Saft von 1-2 Orangen
  • 2-3 EL Agavendicksaft oder Honig (davon etwas weniger)
  • 1 EL Speisestärke und
  • ein etwa daumendickes Stück Ingwer (fein gerieben)

miteinander vermischt und über das Obst gegossen. Das Ganze in den vorgeheizten Ofen geben (160°C Umluft / 180°C Ober-Unterhitze) und für 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit werden

  • 1 TL Zimt
  • 60 gr brauner Zucker
  • 60 gr. Butter und
  • 120 gr. Mehl (wer mag, kann die Hälfte auch durch gemahlene Haselnüsse ersetzen)

zu Streuseln verknetet und nach dem ersten Backabschnitt auf die Aprikosen verteilt. Danach zurück in den Backofen, die Temperatur auf 180°C Umluft / 200°C Ober-Unterhitze erhöhen und noch einmal ca. 30 min backen. Evtl. in den letzten 10 Minuten die Temperatur wieder reduzieren, wenn die Streusel oder das Obst zu dunkel werden.

Am besten schmeckt der Crumble lauwarm mit etwas Vanilleeis – wenn  man so lange warten kann 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.